Allgemeine Geschäftsbedingungen

Dies sind nicht unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Es gelten im Rechtsfall die Gesetzte des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)
Gemäß des Urteils des OLG Hamm, 4/U 12713 vom 11.03.2014, sind wir als Online-shop Betreiber dazu verpflichtet Ihnen die einzelnen technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen, wie es im Urteil hieß, „laienhaft verständlich“ zu erklären und sie über die Speicherung dieser Vertragsdaten zu informieren. 

Vertragsschluss

(1)  Bei Festpreisartikeln gilt für den Vertragsschluss Nachfolgendes:

 a) Die Motorradbekleidung Hedi Vogel gibt durch das Einstellen eines Artikels im Online-shop unter dem Angebotsformat Sofort-Kaufen ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über den eingestellten Artikel ab (Festpreisangebot). Die Motorradbekleidung Hedi Vogel bestimmt dabei einen Festpreis, zu dem das Angebot ohne Auktionsdurchführung sofort angenommen werden kann. 
 b) Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde über die Sofort-Kaufen Funktion ein Gebot in Höhe des Festpreises abgibt indem er den Button „Sofort-Kaufen“ anklickt und den Vorgang bestätigt. 

Information zur Berichtigung des Gebotes

Zur Abgabe eines Gebotes hat der Kunde das Gebot und/oder die gewünschte Variante wie Größe oder Farbe zu wählen und gegebenenfalls eine höhere Stückzahl als 1 in das dafür vorgesehene Kästchen einzutragen. Danach hat er auf den dazugehörigen Button "Sofort-Kaufen" zu drücken. Auf der danach erscheinenden Übersichtsseite kann der Kunde seine gemachten Angaben überprüfen. Eingabefehler wie bspw. Menge, Farbe, Größe, können dadurch korrigiert werden, dass der Kunde z.B. über den "Zurück" - Button des Internetbrowsers auf die vorhergehende Seite geht und den Fehler korrigiert. Der Bestellprozess kann auch dadurch komplett abgebrochen werden, indem das Browser-Fenster geschlossen wird. Ansonsten wird nach Anklicken des Bestätigungs-Buttons "Kaufen" der Kauf verbindlich. 


(2)     Bei Festpreisartikeln mit Preisvorschlag gilt für den Vertragsschluss Nachfolgendes:

 a) Die Motorradbekleidung Hedi Vogel gibt durch das Einstellen eines Artikels im Online-shop unter dem Angebotsformat Sofort-Kaufen mit Preisvorschlag ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über den eingestellten Artikel ab (Festpreisangebot mit Preisvorschlag). Die Motorradbekleidung Hedi Vogel bestimmt dabei einen Festpreis und einen für den Kunden nicht sichtbaren Mindestpreis, zu dem das Angebot ohne Auktionsdurchführung angenommen werden kann. 
 b) Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde über die Sofort-Kaufen Funktion ein Gebot in Höhe des Festpreises abgibt, oder den Button „Preisvorschlag senden“ anklickt und auf der darauf erscheinenden Seite einen Preisvorschlag abgibt, der höher oder gleich dem von Motorradbekleidung Hedi Vogel für den Kunden nicht sichtbaren Mindestpreis ist, und den Vorgang bestätigt. Wird der vom Käufer angebotenen Mindestpreis von Motorradbekleidung Hedi abgelehnt, hat der Käufer nur noch 2 weitere Versuche einen „Preisvorschlag“ zu machen. Danach ist der Käufer für diesen Artikel für die Option „Preisvorschlag-senden“ gesperrt. 

Information zur Berichtigung des Gebotes

Zur Abgabe eines Gebotes hat der Kunde das Gebot und/oder die gewünschte Variante wie Größe oder Farbe in die vorgegebenen Kästchen einzutragen und gegebenenfalls eine höhere Stückzahl als 1 in das dafür vorgesehene Kästchen einzutragen. Danach hat er auf den dazugehörigen Button "Sofort-Kaufen" oder „Preisvorschlag-senden“ zu drücken. Auf der danach erscheinenden Übersichtsseite kann der Kunde seine gemachten Angaben überprüfen. Eingabefehler wie bspw. Menge, Farbe, Größe, oder die Höhe des Preisvorschlags können dadurch korrigiert werden, dass der Kunde z.B. über den "Zurück" - Button des Internetbrowsers auf die vorhergehende Seite geht und den Fehler korrigiert. Der Bestellprozess kann auch dadurch komplett abgebrochen werden, indem das Browser-Fenster geschlossen wird. Ansonsten wird nach Anklicken des Bestätigungs-Buttons "Kaufen" oder „Preisvorschlag bestätigen“ der Kauf verbindlich.

 

(3)    Bei Artikeln die im Angebotsformat Auktion eingestellt sind  gilt zu dem Vertragsschluss zwischen dem Kunden und der Motorradbekleidung Hedi Vogel nachfolgendes:

a) Durch Einstellen eines Artikels im Online-shop gibt die Motorradbekleidung Hedi Vogel ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags über diesen Artikel ab. Die Motorradbekleidung Hedi Vogel bestimmt den Anfangspreis (Startpreis) und eine Frist (Angebotsdauer) für die Annahme des Angebotes per Gebot. Nach Ablauf der Frist kann das Angebot nicht mehr angenommen werden.  
b) Der Kunde  nimmt  das Angebot dadurch an, dass er über die „Bieten-Funktion“ ein Gebot abgibt. Das jeweilige Gebot erlischt, sobald ein anderer Bieter während der Angebotsdauer ein höheres Gebot abgibt. 

Der Vertrag zwischen der Motorradbekleidung Hedi Vogel und dem Kunden kommt zustande, wenn der Kunde bei Ablauf der Auktion oder bei vorzeitiger Beendigung des Angebots durch die Motorradbekleidung Hedi Vogel der Höchstbietende ist.

Information zur Berichtigung des Gebotes

Zur Abgabe eines Gebotes hat der Kunde das Gebot und/oder die gewünschte Variante wie Größe oder Farbe in die vorgegebenen Kästchen einzutragen und gegebenenfalls eine höhere Stückzahl als 1 in das dafür vorgesehene Kästchen einzutragen. Danach hat er auf den dazugehörigen Button „Bieten“ zu drücken. Auf der danach erscheinenden Übersichtsseite kann der Kunde seine gemachten Angaben überprüfen. Eingabefehler wie bspw. Menge, Farbe, Größe, oder die Höhe des Preisvorschlags können dadurch korrigiert werden, dass der Kunde z.B. über den "Zurück" - Button des Internetbrowsers auf die vorhergehende Seite geht und den Fehler korrigiert. Der Bestellprozess kann auch dadurch komplett abgebrochen werden, indem das Browser-Fenster geschlossen wird. Ansonsten wird nach Anklicken des Bestätigungs-Buttons „Gebot bestätigen“ der Kauf verbindlich.

(4) Online Streitbeilegung

OS-Plattform: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Sollte der Link nicht funktionieren kann der Text in die Suchzeile des genutzten Browsers kopiert werden.

 

(5) Mängelhaftungsrecht

Ihre Gewährleistungsansprüche richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§ 433ff. BGB)